Wie wird gefördert?

Wir unterstützen kleine Vereine und Hilfsorganisationen vornehmlich aus dem Raum Heidelberg und Stuttgart, die hauptsächlich oder nur mit ehrenamtlichen Mitarbeitern arbeiten, so wie wir auch selbst ehrenamtlich für unsere Stiftung arbeiten und alle anfallenden Verwaltungskosten privat tragen. Damit ist gewährleistet, dass Ihre Spende direkt bei den Menschen ankommt, denen Sie gerne helfen möchten.

 

Übersichtskarte der Projektgebiete der Ein Zehntel Stiftung

Wer wird gefördert - aktuelle Projekte:

Shishu Neer: Finanzierung von Schule & Versorgung für Strassenkinder

Wir fördern den Verein zur Förderung von Straßenkindern in Bangladesh e.V.

Die Ein-Zehntel-Stiftung finanziert dort eine Schulklasse, die Straßenkindern ermöglicht eine schulische Ausbildung, Essen und medizinische Versorgung zu bekommen.

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Thulir - eine Bildungseinrichtung für junge Ureinwohner (Adivasi) in Südindien

Thulir bedeutet Keimling
Thulir bedeutet Keimling

Die Ein-Zehntel-Stiftung fördert ein Bildungszentrum in Südindien. Das Bildungszentrum Thulir bietet jungen Adivasi, die in Indien am untersten Ende der gesellschaftlichen Hierarchie leben, Zugang zu ihnen bisher verschlossenen Bildungsmöglichkeiten. Thulir bedeutet auf Tamil „Keimling“.

In Thulir sollen die Kinder und Jugendlichen zum einen mehr Selbstbewusstsein und Selbstrespekt entwickeln, sowie grundlegende schulische, kulturelle, berufliche und lebenspraktische Fähigkeiten erlernen. Dies soll ihnen als Erwachsene ermöglichen, ihre Lebensbedingungen zu verbessern und gleichzeitig ihre Traditionen und Identität als Adivasi zu bewahren. „Thulir“ ist eine in Indien registrierte, caritative Stiftung.

Unsere Zustifter Susanne und Stephan Laukenmann haben uns auf dieses Projekt aufmerksam gemacht und sind seine Projektpaten. Susanne Laukenmann arbeitete im Winter 2008 drei Monate in Thulir mit und zusammen dem in stetigem und engem Austausch zu den Gründern Anu und Krishna.

 

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

http://www.thulir.org/

Kranich: AIDS-Waisenkinder Betreuung und med. Versorgung

Im Juli 2011 hat sich die Ein-Zehntel-Stiftung für Kranich-AIDS in Afrika e.V. als weiteren Projektpartner entschieden und unterstützt AIDS-Waisen in einem Waldorf-Kindergarten in Kidukuru/Uganda. In diesem Kindergarten finden 34 Kinder, die ihre Eltern durch AIDS verloren haben, regelmäßige Mahlzeiten, eine einfühlsame Betreuung, medizinische Versorgung und Vorschulbildung.

Kranich-AIDS in Afrika e.V. ist seit mehr als zwanzig Jahren in Afrika für Kinder in Not tätig.

 

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Chibodia e.V.: Sofort-OP-Hilfe für Kinder & kostenlose medizinische Behandlung

Der Verein Chibodia e.V. - Freunde für Kinder in Kambodscha, setzt sich seit 2006 in Kambodscha für Kinder und Jugendliche ein. Dieser Verein hat folgende Ziele: Verbesserung der Lebensbedingungen für Kinder in den Bereichen Ernährung, Bildung, Gesundheit in verschiedenen Gebieten Kambodschas.

Konkret unterstützt die Ein-Zehntel-Stiftung hier Sofort-OP-Hilfe für Kinder. Wir übernehmen die Kosten für dringende und lebensnotwendige Operationen - unbürokratisch und schnell.

 

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Hamaran Bandhan e.V.: Eye Camp - Augenblicke spenden

Hamara Bandhan e.V.
Hamara Bandhan e.V.

Hamara Bandhan (deutsch: unsere Verbindung) wurde im Juni 2005 in Heidelberg mit dem Ziel der Förderung sozialer Projekte in Indien gegründet und arbeitet mit Projektpartnern in Indien, die die Projekte vor Ort in Indien durchführen. Die Projekte liegen im Bereich der Gesundheitsversorgung (Eye Camps zur Behandlung der Augenkrankheit Grauer Star) und im Bildungsbereich (Unterstützung von Gehörlosenschulen und Blindenschulen u.a. eine Schneidereiwerkstatt, Bereitstellen und Anpassen von Hörgeräten, Lehrmaterial). Schwerpunkt der letzten Jahre sind die Eye Camps im Bundesstaat Karnataka.

Die Ein-Zehntel-Stiftung unterstützt seit Anfang 2013 die Durchführung von Eye Camps zur Behandlung der Augenkrankheit Grauer Star in Südindien.

 

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Ostindien: Verbesserung der Lebensbedingungen von 800 Kleinbauernfamilien in Westbengalen

Zusammen mit der Karl Kübel Stiftung (KKS) aus Bensheim haben wir ein Projekt initiiert (Kofinanzierung durch das BMZ), mit dem wir zur Verbesserung der Lebensbedingungen von 800 Kleinbauernfamilien aus 21 Dörfern in Indien beitragen möchten. Das Projektgebiet liegt im ostindischen Bundesstaat Westbengalen, an der Grenze zu Bangladesch. Das Gebiet umfasst 21 Dörfer im Purulia Distrikt.

 

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Augenmedizinisce Versorgung von Kindern in Albanien und Kosovo

 

Zusammen mit dem Tübinger Verein „Deutsch-Albanische Initiative Kinderaugen“ DAIKA e.V. bieten wir vor Ort Hilfe in Nordalbanien und im Kosovo an. Das Hauptgewicht liegt auf der Untersuchung der Augen von Kindergarten- und Grundschulkindern und der Versorgung sehschwacher Kinder mit der richtigen Brille. Die Ein-Zehntel-Stiftung  finanziert die Brillengläser für die Kinder bedürftiger Familien, die keine finanzielle Möglichkeit zur Beschaffung einer Bille haben.

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Ärzte für Madagaskar: Not-Operationen von Kindern in Madagaskar

Leben retten - Kostenübernahme für die Notfall-Behandlung von Kindern. Das Projekt wird in Süd-Madagaskar in der Klinik Hopitaly SALFA Manambaro durchgeführt. In diesem Projekt möchten wird die Behandlungskosten für  lebensbedrohlich erkrankte Kinder aus mittellosen Familien übernehmen. Die Ein Zehntel Stiftung fördert dieses Projekt zusammen mit unserem Kooperationspartner der Medwel Stiftung.

Mehr Informationen auf unserer Projekt-Seite

Stiftungszweck gemäß § 2 der Satzung

Die Ein-Zehntel-Stiftung ist eine gemeinnützige, konfessionell und politisch unabhängige Stiftung mit dem Zweck, die Entwicklungshilfe und -zusammenarbeit weltweit zu fördern. Dieser Stiftungszweck wird insbesondere durch die finanzielle Unterstützung von Projekten verwirklicht, die beispielhaft folgende Maßnahmen zum Ziel haben:

-        Hilfsbedürftige Menschen in Armutsregionen bei der Befriedigung ihrer Grundbedürfnisse (Nahrung, Wohnung, Kleidung, Bildung, medizinische Versorgung etc.) behilflich zu sein, um die Grundlage für ein menschenwürdiges Leben zu schaffen.

-        Unterstützung von mittellosen Kindern und Jugendlichen bei Erziehung, Schulbesuch und Berufsausbildung.

-        Bedürfnisorientierte Förderung von Programmen zur Schaffung von Beschäftigung und selbstständiger Wirtschaftstätigkeit für benachteiligte Personen.

-        Unterstützung von Präventionsprogrammen und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, soweit sie dem Stiftungszweck förderlich sind.

-        Förderung von Natur- und Umweltschutzprojekten.

Interessierte Vereine oder Hilfsorganisationen können sich über unser Kontaktformular oder per E-Mail mit uns in Verbindung setzen und uns ihr Projekt vorstellen. Der Vorstand der Ein-Zehntel-Stiftung nimmt dann mit Ihnen Kontakt auf und entscheidet über eine Förderung.